Arbeitsrecht-Seminar
Aktuelles Arbeitsrecht kompakt 2007

Kontakt:
Rechtsanwalt Helmut P. Krause
Frühlingstraße 29
82178 Puchheim bei München

Telefon:089 – 1238755
Telefax:089 – 1238758
E-Mail:fachanwalt-muenchen@seminare-arbeitsrecht.de
Internet: www.seminare-arbeitsrecht.de

Kündigung unkündbarer Arbeitnehmer  
    
DruckenFenster schließen
 Referent   
Rechtsanwalt Helmut P. Krause Helmut P. Krause
Fachanwalt für Arbeitsrecht
München

 Inhalt 

Wir zeigen Ihnen, wie Sie auch die Arbeitsverhältnisse von tariflich unkündbaren Mitarbeitern und Arbeitnehmern mit besonderem Kündigungsschutz beenden können.



 Themenübersicht 

Die Wirksamkeitsvoraussetzungen einer ordentlichen / außerordentlichen Kündigung

Die Anhörung des Betriebsrats / des Personalrats / der Mitarbeitervertretung
Der Zugang der Kündigung
Schriftformerfordernis

Unkündbarkeit durch Vertrag, Tarifvertrag oder Betriebsvereinbarung

Unkündbarkeit durch Vertrag
- Kündigung bei vertraglicher Unkündbarkeit
- Befristung des Arbeitsverhältnisses
- Aktuelle Rechtsprechung

Unkündbarkeit durch Tarifvertrag
- Tarifvertragliche Bestimmungen
- Tarifliche Unkündbarkeit und Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz
- Kündigung bei tarifvertraglicher Unkündbarkeit
- Aktuelle Rechtsprechung

Unkündbarkeit durch Betriebsvereinbarung
- Standortsicherungsvereinbarungen
- Lohnverzichtsvereinbarungen
- Kündigung bei Unkündbarkeit durch Betriebsvereinbarung
- Aktuelle Rechtsprechung

Besonderheiten bei der Kündigung von MitarbeiterInnen mit besonderem gesetzlichen Kündigungsschutz
- Personalrats- / Betriebsratsmitglieder
- Schwerbehinderte Menschen
- besonderer Kündigungsschutz während Schwangerschaft und Elternzeit

Kündigung von schwerbehinderten Menschen

- Fragerecht des Arbeitgebers
- Offenbarungspflicht des Arbeitnehmers?
- Information des Arbeitgebers über die Schwerbehinderteneigenschaft
- Offenkundigkeit der Schwerbehinderung
- Beginn und Ende des besonderen Kündigungsschutzes gemäß SGB IX
- Das Verfahren vor dem Integrationsamt
- - Antragstellung
- - Beispiele für die Antragsformulierung
- - Fristen für den Ausspruch der Kündigung
- Beteiligung von Betriebsrat, Personalrat, Mitarbeitervertretung und Schwerbehindertenvertretung

Kündigung während des Mutterschutzes

- Information des Arbeitgebers über die Schwangerschaft
- Beginn und Ende des besonderen Kündigungsschutzes gemäß MuSchG
- Antrag auf Zustimmung zur Kündigung
- - Zuständige Behörde für die Antragsstellung
- - Beispiele für die Antragsformulierung
- Das Genehmigungsverfahren
- Ausspruch der Kündigung nach Erteilung der Zustimmung

Kündigung in der Elternzeit

- Beginn und Ende des Kündigungsschutzes nach dem Bundeserziehungsgeldgesetz
- Antrag auf Zustimmung zur Kündigung
- - Zuständige Behörde für die Antragsstellung
- - Beispiele für die Antragsformulierung
- Der Ablauf des Genehmigungsverfahren
- Ausspruch nach Erteilung der Zustimmung

Kündigung von Betriebsratsmitgliedern, Personalratsmitgliedern und Mitgliedern der Mitarbeitervertretung

- Anwendungsbereich des § 15 Kündigungsschutzgesetz
- besonderer Kündigungsschutz der Wahlbewerber und der Mitglieder des Wahlvorstands
- Beginn und Ende des besonderen Kündigungsschutzes
- Zustimmungserfordernis gemäß § 103 BetrVG
- Zustimmungserfordernis gemäß § 21 MVG
- Zustimmungserfordernis gemäß § 47 BPersVG
- Die Praxis der Kündigung von Betriebsratsmitgliedern

Aufhebungsvertrag und Anfechtung statt Kündigung?

Vor- und Nachteile des Aufhebungsvertrages / Abwicklungsvertrages
Das Fragerecht des Arbeitgebers und das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz
Die Voraussetzungen einer wirksamen Anfechtung

Die rechtlich einwandfreie Vorbereitung der erfolgreichen Beendigung eines unkündbaren Arbeitsverhältnisses

Das Kündigungsschutzgesetz
- Anwendungsbereich
- Betriebsbedingte Kündigungen
- Verhaltensbedingte Kündigungen
- Personenbedingte Kündigungen
- Abfindungen gemäß § 1 a Kündigungsschutzgesetz
Die ordnungsgemäße Anhörung der Arbeitnehmervertretung

 

Außerordentliche Kündigung und Hausverbot

- Die Besonderheiten der außerordentlichen Kündigung
- Wann ist der Ausspruch eines Hausverbotes zulässig und. sinnvoll?


Weitere Themenschwerpunkte ergeben sich aus Ihrer Praxis. Nutzen Sie die Chance zum Erfahrungsaustausch im Kollegenkreis.


Zu den Themen Kündigung und Aufhebungsvertrag siehe auch das Seminar:

Kündigung, Aufhebungsvertrag & Co.

 


Nach oben


 Für wen 
Personalleiter und -sachbearbeiter, Unternehmer, Betriebsleiter, leitende Angestellte und Betriebsratsmitglieder.

Maximal 14 Teilnehmer

 Dauer 
1 Tag

Vormittag: 9.00 – 12.15 Uhr
Nachmittag: 13.45 – 17.00 Uhr

Pausen: 10.30 Uhr und 15.15 Uhr

 Ort   

Dieses Seminar führen wir für Sie auf Wunsch als hausinternes Seminar / Inhouse-Seminar durch!

 

  Kostenkalkulation Kostenkalkulation und Infos
über hausinterne / Inhouse-Seminare

Nach oben
DruckenFenster schließen
www.seminare-arbeitsrecht.de