Arbeitsrecht-Seminar
Störungen im Altersteilzeitverhältnis

Kontakt:
Rechtsanwalt Helmut P. Krause
Frühlingstraße 29
82178 Puchheim bei München

Telefon: 089 – 1238755
Telefax: 089 – 1238758
E-Mail: fachanwalt-muenchen@seminare-arbeitsrecht.de
Internet:  www.seminare-arbeitsrecht.de

Störungen im Altersteilzeitverhältnis
DruckenFenster schließen
 Referent   
Verw.-Dipl. Franz-Josef Schweikert Verw.-Dipl.
Franz-Josef Schweikert

Ministerium für Wirtschaft, Verkehr,
Landwirtschaft und Weinbau
Rheinland-Pfalz

 Inhalt  
Vorteile der (Neu-)Regelung der Altersteilzeit:
verbesserte Rahmenbedingungen für Arbeitgeber
Personalabbau ohne Abfindungszahlung
Erhöhung der Stundenvergütung für Arbeitnehmer


 Vorteile und Nutzen 

Das Instrument der Altersteilzeit wird seit in Kraft treten des Tarifvertrages zur Regelung der Altersteilzeit im öffentlichen Dienst im Jahr 1998 von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern zunehmend als Weg für einen gleitenden bzw. vorgezogenen Eintritt in den Ruhestand genutzt.

Störungen bei der Durchführung von Altersteilzeitverträgen haben oft schwerwiegende Folgen für die Beteiligten. Deshalb kommt es darauf an, die Weichen rechtzeitig zu stellen und mit der rechtlich einwandfreien Abwicklung von Störfällen vertraut zu sein.

Gehen Sie zukünftig erfolgreich mit den unterschiedlichsten Störungstatbeständen um!


 Themenübersicht 

Langzeit-Arbeitsunfähigkeit
Wegfall der Versicherungspflicht nach SGB III
Unzulässige Nebentätigkeit oder Mehrarbeit / Überstunden
vorzeitige Beendigung des Arbeitsverhältnisses durch Kündigung, Auflösungsvertrag und vorzeitige Altersrente
vorzeitige Beendigung des Altersteilzeitverhältnisses
Bewilligung einer dauernden / befristeten Rente wegen voller / teilweiser Erwerbsminderung
arbeitsrechtlicher Nettoausgleich bei Störfällen
sozialversicherungsrechtliche, zusatzversorgungsrechtliche und steuerrechtliche Behandlung von Wertguthaben
Auswirkungen auf den Erstattungsanspruch nach dem Altersteilzeitgesetz
Berichtigungen bei fehlerhaften Erstverträgen

Weitere Themenschwerpunkte ergeben sich aus der Praxis der Teilnehmer. Nutzen Sie die Chance zum Erfahrungsaustausch im Kollegenkreis.

Nach oben


 Für wen  
Personalleiter und -sachbearbeiter, Betriebs- und Personalratsmitglieder, Führungskräfte mit Personalverantwortung, Dienststellenleiter, Geschäftsführer.

Maximal 25 Teilnehmer

 Dauer  
1 Tag

Vormittag: 9.00 – 12.15 Uhr
Nachmittag: 13.45 – 17.00 Uhr
Pausen: 10.30 Uhr und 15.15 Uhr

 Kosten   
Kostenkalkulation Kostenkalkulation und Infos
über hausinterne Seminare

Nach oben
DruckenFenster schließen
www.seminare-arbeitsrecht.de